Begrüssung
Projekt Dabou
Aktivitäten
Stiftung
Home -> -> Hilfe aus der Schweiz

Hilfsgüter und Geld aus der Schweiz


Mitte Dezember 2006 traf ich bei Lotti Latrous in ihrem Centre Espoir die zwei 13 und 15 jährigen Geschwister. Beide leiden an einem Katarakt und sind so stark sehbehindert, dass sie geführt werden müssen und nicht zur Schule gehen können. Eine Linsenoperation kostet am Universitätsaugenspital in Abidjan 5000 CHF. Zuviel Geld für die alleinerziehende Mutter... Dank meiner sehr engen Zusammenarbeit mit Lotti (Schweizerin des Jahres 2005) und der Unterstützung durch die Ruedi Leuppi Stiftung Elfenbeinküste werden die Operationen voraussichtlich Ende Dezember im Spital Dabou für 300 CHF durchgeführt werden. Ich bin mir sehr sicher, dass mir strahlende Augen - die wieder sehen - dankbar entgegen blicken werden.

In den letzten Monaten durfte ich von allen Bevölkerungsschichten der Schweiz Spendengelder entgegen nehmen. Ich bin nicht nur persönlich, sondern vor allem im Namen der Bevölkerung von Dabou (Einzugsgebiet des Spitales: 1 Mio Einwohner) dankbar für diese finanzielle Unterstützung. Ein besonderer Dank geht auch an die Schweizer Botschaft an der Elfenbeinküste die mir bei der sehr komplizierten Einfuhr der Sachspenden eine unverzichtbare Hilfe ist.
Ganz besonders bin ich dankbar für die neuesten Modelle von OP-Absaugpumpen und handlichen Milchpumpen der Firma MEDELA, Medizintechnik Baar. Im OP-Saal wird die Arbeit dadurch massiv vereinfacht; das Abstillen bei den Müttern (meist AIDS krank) geht ohne zusätzliche Infektionen problemlos vonstatten.
OP Absaugpumpe von Medela AG, Zug im Einsatz im Spital Dabou.












Medela Milchpumpen erleichtern das Abstillen
Eines der beiden blinden Geschwister mit Katarakten. (Linsentrübung) Dank Hilfe aus der Schweiz werden sie bald wieder sehen können.


Ruedi Leuppi Stiftung Elfenbeinküste

c/o Dr. med. Ruedi Leuppi • Zugerbergstrasse 36c • CH-6300 Zug
Bank: Zuger Kantonalbank • 6301 Zug • PC 80-192-9 • Konto 77-056.206-10
IBAN Nr. CH50 0078 7007 7056 2061 0



Empfehlen Sie diese Seite weiter - hier:
Alle meine Reisenotizen - hier:

  75 Reisen für eine bessere Zukunft
 
  Hier kommt Ihre Spende auch wirklich den Hilfsbedürftigen zu gute und wird geschätzt und verdankt!
Lesen Sie weiter...

Nach Unfall verkrüppelt
under construction
Anfangs Oktober reiste ich wieder an die Elfenbeinküste. Dreck aus Europa killte mehr als 10 Menschen und vergiftete Hunderte. Die Menschen werden immer ärmer. Da wird unsere Hilfe immer wichtiger. Wie im Fall des 13 jährigen Soulemane.
Lesen Sie weiter...

Medizinischer Fortschritt für die Elfenbeinküste
under construction
Dank "minimal invasive surgery" in Dabou: fast keine Schmerzen, nur zwei Tage im Spital und geringe Kosten.
Lesen Sie weiter...


2006 konzept und gestaltung: pourtout.info

Seite erstellt in 0.247 Sekunden