Begrüssung
Projekt Dabou
Aktivitäten
Stiftung
Home -> -> Hilfe für die Schwächsten

Hilfe für die Schwächsten

August 2012 - Der Nachwuchs hat es unter den Bedingungen in einem Drittwelt-Land oft am schwersten. Deshalb schulen wir gerne die hiesigen Fachleute, damit diese effizienter auch mit moderneren Techniken und Hilfsmitteln arbeiten können. Zwei Schweizerinnen waren im August für unsere Stiftung in Dabou.


Diana Kroh, diplomierte Kinderkrankenschwester mit langjähriger Intensivpflegeerfahrung lehrt die ortsansässigen Pflegefachfrauen. Momentan sind viele mindergewichtige Neugeborene mit einem Geburtsgewicht zwischen 1000 g und 1300 g auf unserer Station und bedürfen der besondern Pflege und Betreuung.


Die Zuger Hebamme Beatrice ist zum wiederholten Mal in Dabou und bildet die spitalinternen Sage-femmes aus; ein wichtiger Schritt in unserem Ausbildungsprogramm.



Ruedi Leuppi Stiftung Elfenbeinküste

c/o Dr. med. Ruedi Leuppi • Zugerbergstrasse 36c • CH-6300 Zug
Bank: Zuger Kantonalbank • 6301 Zug • PC 80-192-9 • Konto 77-056.206-10
IBAN Nr. CH50 0078 7007 7056 2061 0



Empfehlen Sie diese Seite weiter - hier:
Alle meine Reisenotizen - hier:

Marktlücke Duschen
Verdankung
Hygiene auf dem Marktplatz. Die einfachen Leute haben zuhause meist weder Dusche, Bad oder WC. Wer's bezahlen kann, gönnt sich etwas Luxus ausser Haus.
Lesen Sie weiter...

  Grosse Hilfe Neugeborenenstation...
 
Sieben Couveusen aus der Schweiz bilden den Mittelpunkt der Station. Wegen des grossen Bedarfs sind die Bettlein meist doppelt belegt.
Lesen Sie weiter...

Medizinischer Fortschritt für die Elfenbeinküste
under construction
Dank "minimal invasive surgery" in Dabou: fast keine Schmerzen, nur zwei Tage im Spital und geringe Kosten.
Lesen Sie weiter...


2006 konzept und gestaltung: pourtout.info

Seite erstellt in 0.227 Sekunden